Jahilya

Jahilya handelt vom menschlichen Leiden in Marokko, von Vergewaltigung und Knechtschaft. Der Film war nicht spannend aus mehreren Gründe: 1_Es gibt keine Hauptfigur im Film, der ich folgen kann. In den Szenen lösen sich die Figuren ab und ich kann sie nicht weiter begleiten. Es wird Gewalt gezeigt. Die Menschen, denen Gewalt angetan wird, tauchen jedoch in den nächsten Szenen nicht mehr auf. Weiterlesen „Jahilya“

Jahilya – alles was man nicht sehen möchte

Normalerweise versucht ein Filmemacher attraktive und anziehende Szenen auf die Leinwand zu bringen um die Zuschauer zu fesseln. Anders ist es im Film Jahilya von Hisham Lasri. Es werden viele Szenen gezeigt, die ich nicht sehen möchte.  Beispielsweise war zu sehen: Weiterlesen „Jahilya – alles was man nicht sehen möchte“

Staatenlos, hilflos

Henia läuft am Strand zur Grenze Marokkos, um auf ihre Heimat Algerien herüberzuschauen. Zu sehen ist ein Soldat, der eine Waffe auf sie richtet. Ihr Schicksal teilt sie mit 45.000 anderen Familien, die aus Algerien im Jahr 1975 ausgewiesen wurden. Sie kann bei der Passbehörde keinen Pass beantragen, da sie keinen Identitätsnachweis, keine Geburtsurkunde hat. Weiterlesen „Staatenlos, hilflos“